Neu gebaute Wohnungen in Deutschland - Genehmigungen stabil

14. Jul. 2017

Anzahl neu gebauter Wohnungen

Was sagt die Statistik?

Der Neubau von Wohnungen in Deutschland scheint zu stagnieren. Die gerade vom statistischen Bundesamt veröffentlichten Zahlen zeigen einen Rückgang bei den Baugnehemigungen in den ersten Monaten des Jahres 2017.

Wichtig ist die Unterscheidung zwischen Genehmigungen und fertig gestellten Wohnungen. Die hier ausgewerteten Zahlen betreffen de Baugenehmigungen in den ersten Monaten des Jahres 2017.

Denken Sie bitte bei Ihren Überlegungen daran, dass am Ende des Jahres nicht jede genehmigte Wohnung auch wirklich im gleichen Jahr gebaut wird. 

Mietwohnungen im Neubau stabil

Die wichtigste Frage beim Neubau des Jahres 2017 ist, ob denn weiterhin Mietwohnungen gebaut werden. Und hier zeigt der Trend eindeutig weiter nach oben. Victor Investment hat die Veröffentlichungen der amtlichen Statistiken genau angesehen und ausgewertet. Das ist das Ergebnis:

In den Monaten Januar bis Mai 2017 wurden genehmigt: 

Wohnungen in Mehrfamilienhäusern:

  • 2016: 63.704
  • 2017: 66.244
  • plus 4 % ( ca. 2500 Wohnungen mehr)

Insgesamt soll die Zahl der Baugenehmigungen um etwa 11 % abgenommen haben. Das muss also andere Ursachen haben als die Zahl der neu genehmigten Mietwohnungen. 

Insgesamt stagnierende Tendenz

Wenn der Bau von Mietwohnungen demnach weiter zunimmt, muss die insgesamt geringere Zahl der Genehmigungen eine Ursache haben. Auch hier hat Victor Investment etwas genauer nachgeschaut:

  • Rückgang bei der Genehmigung von Einfamilienhäusern: Minus 11,3 %
  • Rückgang bei der Genehmigung von Wohnungen in Wohnheimen: Minus 32,3 %

Der langfristige Vergleich beim Neubau

Die Genehmigung von Wohnungen wird auch im Jahr 2017 voraussichtlich oberhalb von 300.000 Wohnungen und damit höher als in den letzten 15 Jahren liegen. Die Rekordzahlen der Jahre 1995 und folgende Jahre werden aber nicht erreicht werden. 

Insgesamt gibt es in Deutschland etwa 41 Mio. Wohnungen (ohne Wohnungen iN Wohnheimen). Diese Zahl stamm von Ende 2015 und bedeutet einen Anstieg in 15 Jahren im Vergleich zu 2000 ein Plus von etwa 2.6 Mio Wohnungen oder ca. 6,8 %. 

 

Die Angaben stammen vom statistischen Bundesamt Destatis. Auch die Grafik wurde der Webseite http://www.destatis.de entnommen.