Marktpreisentwicklung Brandenburg & Potsdam

Für ein Einfamilienhaus in Brandenburg zahlt man aktuell rund 400.000 Euro. Für Häuser in Potsdam liegt der Quadratmeterpreis bei 6.150 Euro, was bei einem Einfamilienhaus einen satten Preis von 1 Millionen Euro ausmachen würde. Wie sich die Preise auf den Immobilienmärkten Brandenburg und Potsdam in den vergangenen Jahren entwickelt haben, erfahren Sie hier.

Wie hat sich der Markt in den letzten Jahren entwickelt?

In beiden Immobilienmärkten sind die Preise für Immobilien - Wohnungen und Häuser - gestiegen. Mit einem Quadratmeterpreis von 2.746 Euro verzeichnet Brandenburg 2022 im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg von 18 %. Im Jahr 2021 waren es 16 % und im Jahr 2020 12 %. In Potsdam liegt der durchschnittliche Quadratmeterpreis für Häuser bei 6.150 Euro, ebenfalls ein Anstieg von 18 % im Vergleich zu 2021. Ein Blick ins benachbarte Berlin (5.580 Euro/qm: Stand 2022) und die Umgebung zeigt: In allen Immobilienmärkten sind Preisanstiege zu verzeichnen, wobei diese in Brandenburg, verglichen mit anderen Gebieten Deutschlands, eher mäßig ausfallen. Erste Prognosen lassen eine Stagnation der Preise vermuten.

Hatte die Corona-Pandemie Einfluss auf die Immobilienpreise?

Merkliche Auswirkungen der Corona-Pandemie spürt man auf dem Immobilienmarkt nicht. Auch das Platzen der Preisblase, wie anfangs vermutet, ist nicht eingetreten. Im Gegenteil: Die Immobilienpreise sind in den vergangenen Jahren gestiegen und die Corona-Pandemie hat eher die Nachfrage nach Wohneigentum angeheizt. Die Investition in Betongold gilt für die meisten Menschen noch als sicherste Anlageform. Darüber hinaus besteht weiterhin der größte Preistreiber: Hohe Nachfrage, wenige Angebote. 

Gibt es Vorteile für Eigentümer?

Verkäufer profitieren aktuell von den hohen Immobilienpreisen und der hohen Nachfrage. Je nach Lage und Immobilie müssen sie sich nicht um Interessenten sorgen oder einen zu niedrigen Verkaufserlös fürchten. Insbesondere in Berlin, Potsdam und einigen Regionen von Brandenburg bleibt die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum hoch. 

Was sind die Vorteile für Interessenten?

Eigentümer, die in der Corona-Zeit ihre Immobilie nicht verkaufen konnten oder wollten, bieten diese nun an, was zu einem erhöhten Angebot auf dem Markt führen kann. Auch langfristig könnte sich der Markt für Interessenten verbessern, wenn etwa Eigentümer als Folge des Arbeitsplatzverlustes in Corona-Zeiten ihre Immobilie verkaufen müssen. 

Sei es der Verkauf einer Immobilie in Berlin oder der Kauf einer Immobilie in Brandenburg: Gute Beratung ist immer nützlich. Lassen Sie sich gerne von unserem Maklerteam persönlich beraten und bei Ihrem Vorhaben professionell unterstützen.

Back to the news

Subscribe to our newsletter

Register for free and be informed about new updates.

Thank you very much!

Ihre Anmeldung für unseren Newsletter war erfolgreich.